Wann beginnt die Gegenwart? Welche Tiefe hat die Gegenwart? Gedanken, wie sie Anfang der fünfziger Jahre Hermann Heimpel bewegten, erschließen auch den Horizont, in dem der französischen Mediävist und Wirtschaftshistoriker Marc Bloch seine Forschungen ansiedelte. Die Frage nach der Situation des Menschen in der Gegenwart, die Frage nach der Aktualität, aufgeworfen von Philosophie und Psychologie um die Jahrhundertwende, durchzieht auch das historische Denken des zwanzigsten Jahrhunderts.