Dr. Martin Conrath, ein Deutscher, der den französischen Kernreaktor für den Irak mitentwickelt hat, überlebt als einziger den Absturz eines Kurierflugzeugs in der arabischen Wüste Nefud. Während er versucht, israelisch kontrolliertes Gebiet zu erreichen, ahnt er, daß ihn der Direktor der CIA für den Nahen Osten niemals aus den Augen verloren hat: Ein Zweikampf, der 1942 begann, als Conraths jüdische Mutter bei den Amerikanern in der Schweiz Schutz suchte, nähert sich der Entscheidung. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)